ARZNEIMITTELRECHT / APOTHEKENRECHT

Im Arzneimittelrecht sind insbesondere mittelständische Pharmafirmen unsere Mandanten. Immer häufiger werden bestehen unterschiedliche Auffassungen, ob das AMG Anwendung findet oder nicht. Hier sei insbesondere auf die aktuellen Diskussionen um die „E-Zigarette“ verwiesen. Bei der rechtlichen Einordnung, ob ein Arzneimittel vorliegt oder nicht, sind wir ebenso Ansprechpartner wie bei den allgemeinen Fragen zur Zulassung,  Herstellung und Inverkehrbringen von Arzneimittel und deren Genehmigungsvoraussetzungen. Häufig werden insbesondere bei Unternehmensumstrukturierungen zunächst die Fragen der Übertragbarkeit von Genehmigungen / Erlaubnissen etc. außer Acht gelassen. Hier werden wir rechtzeitig aktiv. Werden Pharmafirmen von Wettbewerbern in Anspruch genommen, unterstützen wir hier gleichsam wie bei der Erstellung von Verträgen, bei Fragen zur Kennzeichnungspflicht (SPC) und im Werberecht.

Der Apotheker ist die Schnittstelle zwischen Arzt und Patient. Das Apothekenrecht ist in den letzten Jahrzehnten einem großen Wandel ausgesetzt gewesen. Die Liberalisierung des Marktes durch Versandhandel, Onlineapotheken, die Diskussionen um „Pick-up-Stellen“ und „Videoapotheken“ machen auch in diesem Bereich eine umfassende wirtschaftliche und rechtliche Beratung notwendig. Wir sind für Sie Ansprechpartner bei Apothekenübergaben, Gründung, Kauf und Abgabe; bei Retaxierungen und berufsrechtlichen Angelegenheiten. Wenn Sie als Apotheker beabsichtigen, eine Filiale zu gründen begleiten wir Sie ebenso wie bei der Frage neuer Versorgungsmodelle in Zusammenarbeit mit anderen Leistungserbringern im Gesundheitswesen. Wir betrachten für Sie den gesamten Gesundheitsmarkt und gestalten so ein tragfähiges, nachhaltiges und zukunftsfähiges Konstrukt.

Selbstverständlich kann auch jeder Apotheker auf unsere Inkassoabteilung zurückgreifen, so dass wir dafür Sorge tragen, dass Ihre Außenstände bei säumigen Zahlerneingetrieben werden.

Be Sociable, Share!